Dienstag, 31. Oktober 2017

Ein Bild von dir

Da ich euch letztes die Vorgeschichte zu diesem Buch "Die Tage in Paris" vorgestellt habe, dachte ich dann stell ich euch jetzt die Hauptgeschichte vor.
Eure TE.

Rezension Ein Bild von dir


Erscheinungsdatum Erstausgabe : 23.01.2015

Aktuelle Ausgabe : 23.01.2015
Verlag : Rowohlt TB.
ISBN: 9783499269721
Flexibler Einband 576 Seiten

Sprache: Deutsch

Klappentext:

Zwei Paare-getrennt durch ein Jahrhundert verbunden durch ein Gemälde

Während um sie herum der Erste Weltkrieg tobt, versucht Sophie stark zu sein- für ihre Familie, für ihren Mann Edouard, der auf Seiten Frankreichs kämpft. nur ein Gemälde ist ihr geblieben, das sie an ihr gemeinsames Glück erinnert. Ein Porträt, das Edouard von ihr malte. Und das ihn jetzt retten soll...

Hundert Jahre später. Liv trauert um ihren Mann David. Vor vier Jahren ist er gestorben, viel zu früh. Liv kostbarster Besitz: ein Gemälde, das er ihr einst schenkte. Der Maler: Edouard. Das Modell: Sophie. Als ihr dieses Gemälde genommen werden soll, ist sie breit alles zu opfern. Auch das eigene Glück...

Autorin:

Jojo Moyes, geboren 1969, hat Journalistik studiert und für die "Sunday Morning Post" in Honkong und den "Independent" in London gearbeitet. Ihre drei Bücher " Eine Handvoll Worte" "Ein ganzes halbes Jahr" und "Weit weg und ganz nah" sind in den Bestellerlisten.



Inhalt:

Sophie ist, nachdem ihr Mann in den Krieg musste zu ihrer Schwester und ihrem Bruder gezogen um das gemeinsame Hotel zu bewirtschafte. Als die Deutschen Soldaten, dann die Förderung stellen, dass sie für sie kochen sollen. Ist schon ein Teil des Dorfes gegen sie, doch als es dann noch heißt das Sophie was mit dem Kommandant haben soll.... bricht die Hölle los.

Liv trauert und vergiss ihr Leben zu leben bis sie Paul kennen lernt. Doch Paul sein Job ist es Gemälde zu ihren Besitzer zurückzubringen, die in den Kriegen geraubt worden sind. Das Bild "Sophie" ist eines davon. Was wird nun aus den Beide?

Meine Meinung:

Ich muss ehrlich sein ich war enttäuscht. Ich habe ja die Vorgeschichte gelesen und war begeistert, dass ich es kaum noch erwarten konnte, endlich dieses Buch zulesen und dann das. Schon nach den ersten Seiten fragte ich ob ich das Buch überhaupt noch weiter lesen sollte, weil es mir da schon persönlich nicht gefallen hat, aber ich dachte vielleicht wird es ja noch besser aber wurde leider enttäuscht.

Ich kam mit Liv der Hauptperson überhaupt nicht klar, die war mir zu versteift. Ihr Mann ist seit 4 Jahren tot und klar ist es schwer aber sie tut so als wäre es ein Weltuntergang irgendwas von ihm wegzugeben. Sie vergisst loszulassen und deshalb klammert sie sich so krampfhaft an das Bild. Sie schickt alle weg, am Ende steht sie schon fast alleine da wegen einem Bild. Was ich selbst für total verrückt halte. Auch ist mir ihr Charakter zu steif, sie zeigt kaum Gefühle und ist auch zu stark ich bezogen, was mich auch mega an ihr nervt.
Dieses Buch von Jojo Moyes war leider gar nicht mein Fall, aber ich hoffe das es ihrer nächsten Bücher wieder sein werden.

Vorgeschichte:

Hier kommt ihr zu der Vorgeschichte zu ein Bild von dir

Die Tage in Paris

Andere Rezi:

Auch war ich wieder am stöbern für euch :)

Andere Rezi

Fazit:

Ich gebe sehr ungern immer eine schlechte Bewertung, aber leider muss es auch ab und zu sein 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen