Mittwoch, 1. März 2017

Kühlschrank Torten

Hey Leute :)
Geht es euch manchmal auch so das ihr gerne Kuchen backen würdet, aber überhaupt keine Zeit habt? Mir geht es leider so. Als ich dieses Buch gesehen habe musste ich es einfach haben. Kuchen machen ohne Backen? Das geht doch gar nicht dachte ich mir. Als ich es dann in den Händen hielt wusste ich jedoch das es möglich ist, da man viel mit Eiscreme und Keksen arbeitet.



Klappentext:
Heiß begehrt und kalt gegessen
Torten aus dem Kühlschrank – eine super Alternative im Sommer, denn der Backofen bleibt kalt. Für den Boden zerbröselt man Biskuit, Kekse oder Waffeln, oben drauf gibt’s frische Früchte und Beeren mit Sahne, Joghurt oder Quark. Alles andere erledigt der Kühlschrank. Ob Früchte-Joghurt-Torte, Limetten-Kokos-Schnitten oder Espresso-Torte – das Resultat ist eine Sünde wert.

ISBN: 978-3-453-85567-0
Verlag: Heyne      
Erschienen: 06.04.2010

Meinung:
Tolle und praktische Rezepte für den Sommer. Super einfach nachzubacken und schmecken herrlich frisch. Die Bilder zu den Rezepten locken einen diese auszuprobieren. Super finde ich das neben der Zubereitungszeit auch die Kühlzeit angegeben ist. Auch der Tortendurchmesser wird einem genannt, was das Backen zusätzlich erleichtert. Das Buch ist auch super für Einsteiger geeignet. Die Zutaten hat man jedoch nicht immer daheim und es muss extra dafür eingekauft werden. In dem Buch wird viel mit Obst gearbeitet, was ich gut finde, dies lockert die Sahne wieder auf. Die Kuchen sind nach kurzer Zeit gemacht, dafür muss man die Kühlzeit mit einberechnen. Manche Böden waren leider etwas schwer zu essen, dafür überzeugt der Geschmack. Die Rezepte sind wegen der Schokolade, dem Eis und den Keksen nicht gerade für die schlanke Linie geeignet.

Fazit:
Ich mag das Buch sehr gerne und würde es auch Freunden schenken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen