Donnerstag, 13. Oktober 2016

Rezension: Für immer die Seele

Hey Leute :).

Ich möchte euch nun ein Buch vorstellen das mich schon verzaubert hat als ich es das erste Mal gesehen habe.


Cover:
Das Cover finde ich sehr auffallend meiner Meinung nach. Der Hintergrund ist in einer Mischung aus Lila und Blau gestaltet, im Vordergrund steht eine Handzeichnung eines Mädchens mit wehendem Haar. Zusätzlich sind gelb/orangene Schmetterlinge zu sehen. Das Wort "Seelen" ist besonders schön hervorgehoben.

Trailer: Buchtrailer
Titel: Für immer die Seele
Autor: Cynthia J. Omololu
Verlag: Dressler
Veröffentlichung: 23.01.2013

Kurzbeschreibung:
Als die 16-jährige Cole den Londoner Tower besichtigt, wird sie von einer unglaublich realistischen Vision heimgesucht: Sie erlebt eine Jahrhunderte zurückliegende Enthauptung! Und dieses Erlebnis bleibt kein Einzelfall. Wohin Cole auch geht, was sie auch berührt, sie fühlt sich ständig in fremde Zeiten versetzt. Wird sie etwa verrückt? Nur einer scheint sie zu verstehen: Griffon. Stück für Stück entdeckt Cole, welch dunkles Geheimnis sie und Griffon verbindet. Kann sie dem Jungen, den sie liebt, wirklich vertrauen?

Meinung: Das Buch zog mich beim Lesen automatisch an und katapultierte mich sofort in die Geschichte. Die Geschichte an sich ist verständlich geschrieben. Mit den Charakteren hatte ich auch keine Schwierigkeiten, ich konnte sie mir gut vorstellen. Ich war am Anfang etwas skeptisch da ja auch um die Wiedergeburt einer Seele geht und ich mich bisher noch nie wirklich mit so etwas beschäftigt habe, aber nach dem Buch muss ich sagen das es nicht von Bedeutung ist ob man daran glaubt oder nicht. Die Wende am Ende (es reimt sich) hat mir persönlich am besten gefallen, da ich nicht damit gerechnet hätte.

Fazit:
Die Story macht auf jeden Fall süchtig nach mehr...
Da es sich hier um eine Trilogie handelt werde ich mir die anderen zwei Bücher auch zulegen ;)

Autorin:
Cynthia J. Omololu wurde in New Jersey geboren und ist in Kalifornien aufgewachsen, wo sie auch heute noch lebt. Sie hat schon als Kind Bücher nur so verschlungen – aber trotzdem nie daran geglaubt, dass sie selbst einmal welche schreiben würde. Nach ihrem Englischstudium an der Universität von Santa Barbara arbeitete sie in der Marketingabteilung einer Wochenzeitung in San Francisco. Und dann, kurz nach der Geburt ihrer Kinder, hat Cynthia gemerkt, dass sie eine Menge spannender Geschichten zu erzählen hat. 


Hoffe es hat euch gefallen...
Eure Tami


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen